Almond, Mink & Oil

Einblick

Da der Kontakt zwischen Almond, Mink und Oil nicht abgebrochen ist, verabreden die Drei anlässlich einer Ausstellungseröffnung von Mink Ende 2006, mit Cover-Songs den musikalischen Rahmen der Vernissage zu gestalten.

Im Laufe der Vorbereitung hierzu wird allen klar, dass zumindest inNOMinate wiederbelebt werden muss – doch nach wie vor verhindert die Entfernung regelmäßige Proben. Anfang 2008 wird das Problem gelöst, als sich auf halber Strecke in Pfungstadt ein Proberaum findet, der nun wieder regelmäßige Proben ermöglicht. Schnell findet das Trio wieder Zugang zum inNOMinate-Programm und bald entstehen auch neue Ideen.

iNOMinate – A.M.O.

Da der alte Name mittlerweile vergeben ist, nennt sich das Trio seit 2009 nun Almond, Mink & Oil und Ende desselben Jahres findet sich ein neuer Proberaum in Darmstadt, der noch bessere Arbeitsbedingungen bietet.

Jetzt ist wieder eine enorme Dynamik zu spüren, alle bestehenden Songs sind überarbeitet worden, eine Reihe neuer Stücke wurden hinzugefügt und diese Website sowie drei Videos sind entstanden.